logotype

"Fahr mal hin" - Am Kaiserstuhl zwischen Riegel und Breisach

FahrMalHin Logo 512

In der Sendung vom 11.12.2012 bereiste ein Drehteam des SWR mit der Sendung "Fahr mal hin" den Kaiserstuhl mit dem Titel: "Am Kaiserstuhl zwischen Riegel und Breisach". Ein Schwerpunkt in Riegel bildete dabei das Mithräum, durch das Sybille Müller (Gründungsmitglied des Geschichtvereins Riegel) führte. Die Historie um diesen alten Kult, wird dem interessierten Besucher im Museum Riegel näher gebracht.Durch die auf dem Michaelsberg thronende Michaelskapelle führte  der 1. Vorsitzende des Geschichtvereins Riegel Peter Ziegler, der auch eine amüsante Geschichte zu der Bergung des Altarsepulchrums zu berichten wusste. Schauen Sie selbst einmal in unserem Museum vorbei und besuchen unsere Ausstellung. Link zur SendungWebseite des SWR mit den Ausflugtips zur Sendung

Entdecke die Römer im Breisgau

Roemerflyer

In Kooperation mit den Gemeinden Riegel, Breisach, Bad Krozingen, Heitersheim, Badenweiler sowie dem archäologischen Museum Freiburg entstand dieser kleine Führer.

Er listet römische Museen und Denkmäler im Breisgau, die Zeugnis der vielfältigen, römischen Kultur in unseren Breiten ablegen, auf. Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungstour quer durch das römische Leben im Breisgau!

 

Ausflug Einsiedeln

Am Mittwoch,den 12. September 2012 führte unser Weg uns in die Schweiz zum Kloster Einsiedeln.

Ein sehr bedeutender Besuch, gehörte Riegel doch mehrere Jahrhunderte zu dem Benediktinerkloster. Den Beweis hierfür gibt die original erhaltene Schenkungsurkunde Kaiser Ottos II. Von 971, in der die bereits wenige Jahre zuvor gemachte Schenkung seines Vaters, Kaiser Otto I., bestätigt wurde.

Die Urkunde Kaiser Ottos I. ist leider nicht erhalten. An dieser Stelle ist es Pater Gregor zu verdanken, dass wir dieses für die Riegeler Geschichte wichtige Dokument einsehen durften, liegt es doch sonst in der klösterlichen Bibliothek unter Verschluss. Ohne Zweifel für alle Beteiligten eine bleibende Erinnerung!

Urkunde OTTO-IIPater Gregor

 

 

 

" Les enfants du Buschdorf " zum zweiten Mal in Riegel


Einladung Riegel 2012Die Nachkommen der deutschen Raketenforscher in Frankreich, nach 1945, trafen sich vom 27. bis 30. September 2012 wiederum in Riegel, nun zum dritten Mal (nach Riegel 2008 undTreffen der Kinder von Buschdorf 29. Sept. 2012 Museum 18Vernon 2012). 25 von Ihnen (mit Partner 41 Personen) hatten viel Freude an der Besichtigung des im Januar 2012 in neuen Räumen wieder eröffneten Museums mit seiner neuen Abteilung "Luft und Raumfahrt". In dieser neuen Abteilung wird nicht nur ein wichtiger beruflicher Lebensabschnitt ihrer Väter dokumentiert, sondern auch die durch diese möglich gemachte Entstehung der europäischen zivilen Weltraumfahrt. Viele Erinnerungen an ihre Kindheit in Riegel, Denzlingen und vor allem in der "Buschdorf" benannten Waldsiedlung in Vernon/Normandie wurden ausgetauscht. Zum Leitthema dieses Treffens war "Europa" gewählt worden, welches in einem spannenden Erfahrungsbericht des langjährigen Europaparlament-Abgeordneten Dr. Karl von Wogau erläutert wurde. Ein Tagesausflug nach Strassburg mit Weinprobe, Abendessen in Molsheim und einem Vortrag von Claude Merangé über die EU-Institutionen rundete dieses Thema ab. Thema, welches diese Gruppe ja selbst intensiv vorlebt: sind doch alle diese "Buschdorfer" zweisprachig (deutsch-französisch) aufgewachsen und leben heute mit ihren Familien teils in Frankreich, teils auch wieder in Deutschland.

Die Gastfreundlichkeit in Riegel beim Geschichtsverein im Museum, im Riegeler Hof und im Stammhaus haben alle sehr genossen.

Link zur offiziellen Seite von "Buschdorf".<Klick